Tom Sykes - © Kawasaki

© Kawasaki – Tom Sykes schnappte sich mit neuem Rundenrekord die Pole-Position

Die Superpole im britischen Donington Park wurde zu einem Duell zwischen den beiden Kawasaki-Werksfahrern.

Chaz Davies (Ducati) konnte zwar kurzfristig Platz eins übernehmen, aber als Tom Sykes und Jonathan Rea mit dem Qualifyer ausrückten, konnte niemand mithalten.

Mit 1:26.641 Minuten verbesserte „Mr. Superpole“ Sykes seinen eigenen Rundenrekord um eine Zehntelsekunde und schnappte sich seine erste Pole in diesem Jahr.

Weltmeister Rea musste sich um 0,364 Sekunden geschlagen geben. Davies fehlten schon 0,7 Sekunden und wurde Dritter alle Ergebnisse aus Donington. Donington ist die absolute Paradestrecke für Sykes. Mit Ausnahme von 2014 eroberte der 31-Jährige hier seit 2012 die Pole-Position. Insgesamt war es schon die 40. Pole seiner Karriere. Außerdem ist Sykes in Donington seit 2013 ungeschlagen, er feierte seither immer den Doppelsieg. Die Vorzeichen stehen gut, dass Sykes auch später am Nachmittag seinen ersten Saisonsieg feiern kann.

„Das Motorrad fühlte sich sehr gut an“, freut sich Sykes über ein bisher perfektes Wochenende. „Auch mit Rennreifen bin ich sehr konstant. Ich habe gestern zu meinem Crew-Chief gesagt, dass das Training gut lief und ich jetzt am Renntag alles geben will.“ Sein härtester Konkurrent wird Teamkollege Rea: „Ich habe hier schon sehr lange nicht gewonnen. Es wäre schön, wenn es diesmal klappt. Im Vorjahr stand ich in der zweiten Reihe. Jetzt ist mein Leben für die erste Runde einfacher. Es wird aber schwierig, Tom zu schlagen. Ich werde es versuchen.“

Ducati spielte bisher nur eine Nebenrolle. Davies weiß, dass er nur eine Außenseiterchance hat, das Kawasaki-Duo zu besiegen. Dennoch präsentierte sich der Brite am Samstag etwas stärker als im Training. „Ja, wir haben über Nacht einen Fortschritt geschafft und den Rückstand reduziert. Ich fühle mich auf dem Motorrad auch besser. Die grünen Bikes sind hier aber schwer zu stoppen. Diese Statistik will ich ändern.“

Stefan Bradl hat keine Chance auf Superpole 2

Nur ein weiterer Fahrer blieb innerhalb einer Sekunde zu den Top 3. Alex Lowes stellte seine Yamaha auf den vierten Startplatz. Dahinter folgte Marco Melandri auf Rang fünf. Der Ducati-Werksfahrer hat schon das gesamte Wochenende erheblichen Rückstand und lag auch in der Superpole mehr als eine Sekunde hinter der Spitze. Die zweite Startreihe rundete Eugene Laverty mit der Milwaukee-Aprilia ab.

Die Plätze sieben bis neun in der dritten Reihe gingen an Xavi Fores (Barni-Ducati), Wildcard-Starter Leon Haslam (Puccetti-Kawasaki) und Leandro Mercado (Ioda-Aprilia). Haslam konnte mit dem Qualifyer nicht an seine guten Trainingszeiten anknüpfen. Außerdem stürzte der ehemalige Vizeweltmeister bei seinem letzten Angriff in Kurve 4, blieb aber unverletzt. In Reihe 4 werden sich Leon Camier (MV Agusta), Michael van der Mark (Yamaha) und Lorenzo Savadori (Milwaukee-Aprilia) aufstellen.

Für Honda-Pilot Stefan Bradl war schon in Superpole 1 Schluss. Der Deutsche hatte eine Sekunde Rückstand auf die schnellsten Zeiten und landete auf Platz sieben beziehungsweise Startplatz 17. Er musste sich auch noch hinter Wildcard-Starter Jake Dixon anstellen, der 16. wurde. Dixon fährt eine Kawasaki nach BSB-Spezifikation ohne komplexer Elektronik. Der Schweizer Randy Krummenacher (Puccetti-Kawasaki) wird von Startplatz 14 angreifen. Schnellster in SP1 war Laverty, gefolgt von Fores.

Der Start zum ersten Rennen erfolgt am Samstag um 16:00 Uhr MESZ.

Ergebnisse Superpole 2 Donington 2017

1 66 T. SYKES GBR Kawasaki Racing Team Kawasaki ZX-10RR 1’26.641 6 167,159 270,0
2 1 J. REA GBR Kawasaki Racing Team Kawasaki ZX-10RR 1’27.005 0.364 0.364 6 166,459 268,0
3 7 C. DAVIES GBR Aruba.it Racing – Ducati Ducati Panigale R 1’27.338 0.697 0.333 7 165,825 268,0
4 22 A. LOWES GBR Pata Yamaha Official WorldSBK Team Yamaha YZF R1 1’27.538 0.897 0.200 8 165,446 268,0
5 33 M. MELANDRI ITA Aruba.it Racing – Ducati Ducati Panigale R 1’27.818 1.177 0.280 7 164,918 273,4
6 50 E. LAVERTY IRL Milwaukee Aprilia Aprilia RSV4 RF 1’27.880 1.239 0.062 7 164,802 270,7
7 12 X. FORÉS ESP BARNI Racing Team Ducati Panigale R 1’28.155 1.514 0.275 6 164,288 266,0
8 91 L. HASLAM GBR Kawasaki Puccetti Racing Kawasaki ZX-10RR 1’28.254 1.613 0.099 6 164,104 265,4
9 36 L. MERCADO ARG IODARacing Aprilia RSV4 RF 1’28.308 1.667 0.054 7 164,003 268,0
10 2 L. CAMIER GBR MV Agusta Reparto Corse MV Agusta 1000 F4 1’28.337 1.696 0.029 8 163,949 263,4
11 60 M. VAN DER MARK NED Pata Yamaha Official WorldSBK Team Yamaha YZF R1 1’28.533 1.892 0.196 7 163,586 266,7
12 32 L. SAVADORI ITA Milwaukee Aprilia Aprilia RSV4 RF 1’28.650 2.009 0.117 6 163,371 266,0

Ergebnisse Superpole 1 Donington 2017

1 * 50 E. LAVERTY IRL Milwaukee Aprilia Aprilia RSV4 RF 1’28.149 6 164,299 269,3
2 * 12 X. FORÉS ESP BARNI Racing Team Ducati Panigale R 1’28.446 0.297 0.297 8 163,747 266,0
3 81 J. TORRES ESP Althea BMW Racing Team BMW S 1000 RR 1’28.554 0.405 0.108 9 163,548 266,7
4 88 R. KRUMMENACHER SUI Kawasaki Puccetti Racing Kawasaki ZX-10RR 1’28.824 0.675 0.270 8 163,051 260,2
5 15 A. DE ANGELIS RSM Pedercini Racing SC-Project Kawasaki ZX-10RR 1’28.967 0.818 0.143 6 162,788 262,8
6 27 J. DIXON GBR Royal Air Force Reg. & Res. Kawasaki Kawasaki ZX-10RR 1’29.168 1.019 0.201 7 162,421 260,2
7 6 S. BRADL GER Red Bull Honda World Superbike Team Honda CBR1000RR 1’29.186 1.037 0.018 8 162,389 268,7
8 35 R. DE ROSA ITA Althea BMW Racing Team BMW S 1000 RR 1’29.239 1.090 0.053 7 162,292 270,0
9 40 R. RAMOS ESP Team Kawasaki Go Eleven Kawasaki ZX-10RR 1’29.350 1.201 0.111 8 162,091 260,2
10 84 R. RUSSO ITA Guandalini Racing Yamaha YZF R1 1’29.795 1.646 0.445 7 161,287 259,6
11 37 O. JEZEK CZE Grillini Racing Team Kawasaki ZX-10RR 1’29.962 1.813 0.167 7 160,988 264,1
12 86 A. BADOVINI ITA Grillini Racing Team Kawasaki ZX-10RR 1’30.222 2.073 0.260 7 160,524 266,0

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.