Sandro Cortese - © LAT

© LAT – Sandro Cortese zählt zu den
Titelanwärtern in der Supersport-WM

Yamaha-Pilot Sandro Cortese schaffte es beim Debüt in der Supersport-WM auf Phillip Island (Australien) sofort aufs Podium.

Der Deutsche setzte sich im Zielsprint durch und stieg hinter Sieger Lucas Mahias und Randy Krummenacher (beide Yamaha) auf das Podium. Beim Start kam Cortese schlecht weg. Bei seiner Aufholjagd fuhr er die schnellste Rennrunde und deutete sein Potenzial an.

„Ich freue mich riesig! Ich bin heute ein megastarkes Rennen gefahren, mit Rundenrekord und im Ziel als Dritter auf dem Podium“, so der Kallio-Pilot. „Angefangen hat es allerdings mit einem katastrophalen Start. Ich dachte eigentlich schon, dass es das war, als ich als beinahe Letzter in die erste Kurve eingebogen bin.“

„Der heutige Start war ähnlich wie in der Moto2, wo ich sehr oft sehr schlecht weggekommen bin. Daher bin ich umso glücklicher, dass ich das Rennen auf Platz drei beenden konnte“, atmet Cortese auf. „Das ist natürlich ein super Einstand für mich in der Supersport-WM und gibt gleichzeitig Auftrieb und ein gutes Gefühl für die weiteren Rennen.“

„Ich denke, dass wir mit dem Test und dem Rennwochenende hier auf Phillip Island eine gute Basis für eine starke Saison geschaffen haben“, bemerkt der ehemalige Moto3-Weltmeister. „Vielen Dank an mein Team, die einen super Job gemacht haben. Ich freue mich schon auf Thailand und auf die für mich neue Strecke dort.“

Ergebnisse WorldSSP 2018 Rennen in Phillip Island

1 144 L. MAHIAS FRA GRT Yamaha Official WorldSSP Team Yamaha YZF R6
2 21 R. KRUMMENACHER SUI BARDAHL Evan Bros. WorldSSP Team Yamaha YZF R6
3 11 S. CORTESE GER Kallio Racing Yamaha YZF R6
4 64 F. CARICASULO ITA GRT Yamaha Official WorldSSP Team Yamaha YZF R6
5 81 L. STAPLEFORD GBR Profile Racing Triumph Daytona 675
6 3 R. DE ROSA ITA MV Agusta Reparto Corse by Vamag MV Agusta F3 675
7 16 J. CLUZEL FRA NRT Yamaha YZF R6
8 111 K. SMITH GBR GEMAR Team Lorini Honda CBR600RR
9 86 A. BADOVINI ITA MV Agusta Reparto Corse by Vamag MV Agusta F3 675
10 36 T. GRADINGER AUT NRT Yamaha YZF R6
11 66 N. TUULI FIN CIA Landlord Insurance Honda Honda CBR600RR 9
12 84 L. CRESSON BEL Kallio Racing Yamaha YZF R6
13 54 K. SOFUOGLU TUR Kawasaki Puccetti Racing Kawasaki ZX-6R
14 78 H. OKUBO JPN Kawasaki Puccetti Racing Kawasaki ZX-6R
15 7 T. TOPARIS AUS Cube Racing Kawasaki ZX-6R
16 74 J. VAN SIKKELERUS NED GEMAR Team Lorini Honda CBR600RR
17 94 M. DI MEGLIO FRA GMT94 Yamaha Yamaha YZF R6
18 10 N. CALERO ESP Orelac Racing VerdNatura Kawasaki ZX-6

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.