WSBK - © Motorsport Images

© Motorsport Images – Anfang April kehrt die
WSBK zum Europaauftakt nach Aragon zurück

(Motorsport-Total.com) – Der Kalender für die neue Saison in der Superbike-WM wurde offiziell bestätigt.

Im kommenden Jahr gastiert die seriennahe Serie auf 13 Strecken. Nach nur einen Jahr fliegt Brünn (Tschechien) wieder aus dem Kalender. Zu wenig Zuschauer fanden im Juni den Weg zum Masaryk-Ring.

Und auch das Kultevent in Laguna Seca (USA) gehört ab 2019 nicht mehr zum Kalender. Dafür kehrt mit Jerez (Spanien) eine Traditionsstrecke zurück. Kyalami (Südafrika) steht ebenfalls vor dem WSBK-Comeback, konnte aber noch nicht offiziell bestätigt werden.

Los geht es wie gewohnt auf Phillip Island (Australien). Ende Februar findet auf der flüssigen Hochgeschwindigkeits-Piste der Saisonstart statt. Bevor das erste Rennwochenende des Jahres gestartet wird, können die Piloten beim offiziellen Test ihre Maschinen noch einmal optimieren. Weiter geht es in Buriram (Thailand), bevor die Serie im April nach Europa zurückkehrt.

Aragon (Spanien) ist wie in den vergangenen Jahren der Europaauftakt. Es folgen die Traditionskurse in Assen (Niederlande) und Imola (Italien), bevor es Anfang Juni nach Jerez (Spanien) geht. Ebenfalls im Juni gastiert die WSBK in Misano (Italien). Donington (Großbritannien) rückte vom Mai in den Hochsommer und wird im Juli angesteuert. Kyalami (Südafrika) empfängt die Superbike-WM vermutlich Ende Juli, bevor es in die Sommerpause geht. Noch wurde das Comeback in Südafrika aber noch nicht final bestätigt.

Im August gibt es keine WSBK-Rennen. In Portimao (Portugal) beginnt Anfang September der zweite Teil der Saison. Weiter geht es in Magny-Cours (Frankreich), bevor die Superbike-WM zu den Überseerennen nach San Juan (Argentinien) und Losail (Katar) reist.

Der Kalender der Superbike-WM 2019:
23./24. Februar: Phillip Island (Australien)
16./17. März: Buriram (Thailand)
6./7. April: Aragon (Spanien)
13./14. April: Assen (Niederlande)
11./12. Mai: Imola (Italien)
8./9. Juni: Jerez (Spanien)
22./23. Juni: Misano (Italien)
6./7. Juli: Donington (Großbritannien)
20./21. Juli: Kyalami (Südafrika)*
7./8. September: Portimao (Portugal)
28./29. September: Magny-Cours (Frankreich)
12./13. Oktober: San Juan (Argentinien)
25./26. Oktober: Losail (Katar)

*noch nicht offiziell bestätigt

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.