Aron Canet - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Aron Canet stürmt in Jerez dank starker letzter Runde zum ersten Sieg

In Austin hatte Aron Canet seine Hoffnungen auf den ersten Moto3-Sieg nach einem Sturz früh begraben müssen, doch beim Großen Preis von Spanien gelang dem Honda-Piloten die Wiedergutmachung.

In einer packenden letzten Runde setzte sich der Spanier gegen Romano Fenati und Joan Mir durch, die auf den Plätzen zwei und drei ins Ziel kamen. Damit befand sich das Podium in Jerez in fester Honda-Hand.

„Das ist der beste Tag meines Lebens“, jubelt über seinen Premieren-Sieg. „Der Rhythmus des Rennens war etwas langsam. Meine Strategie war, in der letzten Runde, in der letzten Kurve zu attackieren. Das hat geklappt. Es ist mein erster Sieg. Aber wir müssen noch härter arbeiten, um noch mehr Siege einzufahren“, gibt sich Canet ambitioniert. Vor lauter Freude wäre er in der Auslaufrunde fast mir Fenati kollidiert.

Auch im Rennen hatten sich beide mehrfach behakt. „Das Rennen hat Spaß gemacht“, sagt Fenati. „Ich freue mich über den zweiten Platz, er bringt uns wichtige Punkte für die Weltmeisterschaft. Ich weiß nicht, was da mit Canet passiert ist. Nach der karierten Flagge hat er mich berührt. Das war vielleicht die Aufregung. Aber ich bin okay. Jetzt arbeiten wir für Le Mans“, blickt der Italiener auf den nächsten Renntermin voraus.

Der drittplatzierte Mir resümiert den Kampf bis zur letzten Runde so: „Wir haben sauber und hart gekämpft. Wir wissen, dass die letzte Runde in der Moto3 verrückt sein kann. Ich konnte Fenati auf der letzten Geraden überholen und wollte pushen, um eine kleinen Vorsprung herauszufahren. Aber ich bin fast gestürzt. Ich bin glücklich, dass das nicht passiert ist. Ich hoffe, dass ich so weitermachen kann.“

Marcos Ramirez wurde auf Rang vier bester KTM-Pilot und verpasste das Podest nur knapp. Der Spanier, der von Platz fünf ins Rennen gegangen war, hielt sich von Anfang an in der Spitzengruppe und übernahm zwischenzeitlich auch die Führung. Für den Sprung auf das Treppchen reichte es dann aber nicht. Fabio Di Giannantonio (Honda) komplettierte die Top 5. Polesetter Jorge Martin (Honda) kam als Neunter ins Ziel.

Er hatte zwar lange den Anschluss zur Spitzengruppen halten können, in der noch bis fünf Runden vor Schluss zehn Fahrer um die Positionen kämpften. Dann aber musste Martin abreißen lassen und verpasste erstmals in dieser Saison das Podest. Vor ihm sicherten sich Andrea Migno und Nicolo Bulega (beide KTM) sowie Enea Bastiannini (Honda) die Plätze sechs bis acht. Die Top 10 schloss Juanfran Guevara (KTM) ab.

Ramirez‘ Teamkollege Darryn Binder, der sich in ersten Rennhälfte ebenfalls stark präsentierte, stürzte im Zweikampf mit Fenati. Der Italiener hatte sich die Innenseite der Kurve geholt, Binder gab nicht nach, verlor den Grip und ging schließlich zu Boden. Die Rennleitung untersucht den Vorfall, stufte ihn letztlich aber als normalen Rennunfall ein. Binder konnte weiterfahren und kam als 20. ohne WM-Punkte ins Ziel.

Bester Mahindra-Pilot wurde Alberto Arenas auf Rang 14. Peugeot kam mit Jakub Kornfeil auf dem 18. Platz ins Ziel. In der WM hält Mir dank seinem dritten Platz die Führung mit 74 Punkten. Fenati konnte aufschließen und hat nun 65 Zähler auf dem Konto. Martin musste etwas abreißen lassen und ist nun Dritter mit 59 Punkten. John McPhee hält den vierten Platz. Der Honda-Pilot beendete das Rennen nach einem Sturz ohne zusätzliche Punkte.

Philipp Öttl konnte in Jerez gar nicht erst antreten. Der deutsche KTM-Pilot war in den letzten Minuten des Moto3-Qualifyings am Samstag gestürzt und hatte sich dabei schwer verletzt. Er rutschte bei 175 km/h über das Hinterrad weg und zog sich einen dreifachen Bruch des linken Schlüsselbeins zu. Zudem stellten die Ärzte einen Riss im linken Schulterblatt fest. Derzeit befindet sich in Öttl in einer Salzburger Klinik und soll noch am Sonntag operiert werden.

Ergebniss Moto3 2017 Jerez

1 25 44 Aron CANET SPA Estrella Galicia 0,0 HONDA 41’25.706 147.3
2 20 5 Romano FENATI ITA Marinelli Rivacold Snipers HONDA 41’25.737 147.3 0.031
3 16 36 Joan MIR SPA Leopard Racing HONDA 41’25.861 147.3 0.155
4 13 42 Marcos RAMIREZ SPA Platinum Bay Real Estate KTM 41’26.064 147.3 0.358
5 11 21 Fabio DI GIANNANTONIO ITA Del Conca Gresini Moto3 HONDA 41’26.652 147.2 0.946
6 10 16 Andrea MIGNO ITA SKY Racing Team VR46 KTM 41’26.868 147.2 1.162
7 9 8 Nicolo BULEGA ITA SKY Racing Team VR46 KTM 41’27.123 147.2 1.417
8 8 33 Enea BASTIANINI ITA Estrella Galicia 0,0 HONDA 41’27.162 147.2 1.456
9 7 88 Jorge MARTIN SPA Del Conca Gresini Moto3 HONDA 41’27.667 147.2 1.961
10 6 58 Juanfran GUEVARA SPA RBA BOE Racing Team KTM 41’27.706 147.2 2.000
11 5 64 Bo BENDSNEYDER NED Red Bull KTM Ajo KTM 41’33.137 146.8 7.431
12 4 95 Jules DANILO FRA Marinelli Rivacold Snipers HONDA 41’35.664 146.7 9.958
13 3 19 Gabriel RODRIGO ARG RBA BOE Racing Team KTM 41’35.734 146.7 10.028
14 2 75 Albert ARENAS SPA Mahindra Northgate Aspar MAHINDRA 41’36.371 146.7 10.665
15 1 71 Ayumu SASAKI JPN SIC Racing Team HONDA 41’39.768 146.5 14.062
16 11 Livio LOI BEL Leopard Racing HONDA 41’46.157 146.1 20.451
17 27 Kaito TOBA JPN Honda Team Asia HONDA 41’46.405 146.1 20.699
18 84 Jakub KORNFEIL CZE Peugeot MC Saxoprint PEUGEOT 41’46.542 146.1 20.836
19 48 Lorenzo DALLA PORTA ITA Mahindra Northgate Aspar MAHINDRA 41’47.330 146.0 21.624
20 40 Darryn BINDER RSA Platinum Bay Real Estate KTM 41’59.787 145.3 34.081
21 41 Nakarin ATIRATPHUVAP THA Honda Team Asia HONDA 42’03.460 145.1 37.754
22 23 Niccolò ANTONELLI ITA Red Bull KTM Ajo KTM 42’03.505 145.1 37.799
23 14 Tony ARBOLINO ITA SIC58 Squadra Corse HONDA 42’03.621 145.1 37.915
24 6 Maria HERRERA SPA AGR Team KTM 42’03.720 145.1 38.014
25 31 Raul FERNANDEZ SPA Mahindra MRW Aspar Team MAHINDRA 42’23.114 144.0 57.408
26 4 Patrik PULKKINEN FIN Peugeot MC Saxoprint PEUGEOT 42’23.200 144.0 57.494
27 96 Manuel PAGLIANI ITA CIP MAHINDRA 42’26.626 143.8 1’00.920

Text von Juliane Ziegengeist

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.