Jorge Lorenzo - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Ducati-Werkspilot Jorge Lorenzo wirkte am Freitag extrem angespannt

Umgedrehte Vorzeichen bei Ducati: Nachdem Jorge Lorenzo am Donnerstag vor Teamkollege Andrea Dovizioso landete, drehte der routinierte Italiener den Spieß am Freitag herum und setzte sich in der kombinierten Zeitenliste auf Position fünf, während Lorenzo den Einzug in die Top 10 verpasste und deshalb am Samstag im Q1 antreten muss.

Lorenzo verlor mehr als vier Zehntelsekunden auf Dovizioso und wurde auf Position zwölf gewertet. „Wir versuchten heute, ein paar Dinge zu ändern. Wir verwendeten eine Abstimmung, die es uns erlaubte, unser Tempo mit Rennreifen zu steigern. An einigen Stellen der Strecke gelingt es uns nicht, schneller zu fahren“, berichtet der Spanier, der am Freitag sichtlich genervt war. Bereits nach der ersten Session verließ er die Ducati-Box ohne Kommentar.

Die Crew des Spaniers hat sich bei der Abstimmung vertan. „In dieser Konfiguration gelingt es mir nicht, mit Blick auf das Qualifying eine schnelle Runde zu fahren. Unser Ziel für morgen ist es, den bestmöglichen Kompromiss zu finden, um einen weiteren Schritt zu machen. Einerseits bin ich sehr zufrieden mit meinem Tempo, andererseits kann ich mit meiner Zeit auf frischen Reifen nicht zufrieden sein“, fasst Lorenzo zusammen.

Dovizioso demonstrierte am Freitag, dass die Konkurrenz in Katar mit Ducati rechnen muss. Im dritten Freien Training verlor „Dovi“ nur zwei Zehntelsekunden auf Vinales. „Auch wenn die Bedingungen heute nicht so gut waren wie beim Test, konnten wir viele Dinge abarbeiten und nach dem optimalen Set-up suchen. Es ist nicht einfach, eine Abstimmung zu finden, die zu den schlechten Gripverhältnissen passt“, hält er fest.

„Wir müssen nun entscheiden, ob wir den Medium-Reifen im Rennen verwenden oder nicht. Wenn der Kurs morgen trocken ist, probieren wir sicher wieder den weichen Reifen“, erklärt Dovizioso, der mit seiner Performance zufrieden ist: „Wir waren in beiden Sessions in Schlagdistanz zu den Spitzenfahrern. Wir demonstrierten, dass wir schnell sind.“

Diese Fahrer müssen am Samstag im Q1 antreten:
Danilo Petrucci (Pramac-Ducati)
Jorge Lorenzo (Ducati)
Alvaro Bautista (Aspar-Ducati)
Loris Baz (Avintia-Ducati)
Aleix Espargaro (Aprilia)
Jack Miller (Marc-VDS-Honda)
Karel Abraham (Aspar-Ducati)
Alex Rins (Suzuki)
Tito Rabat (Marc-VDS-Honda)
Hector Barbera (Avintia-Ducati)
Sam Lowes (Aprilia)
Pol Espargaro (KTM)
Bradley Smith (KTM)

Ergebnisse FP3 MotoGP 2017 Katar

1 25 Maverick VIÑALES SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’54.834 17 17 339.5
2 29 Andrea IANNONE ITA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’54.848 16 17 0.014 0.014 337.5
3 5 Johann ZARCO FRA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’55.008 15 17 0.174 0.160 341.0
4 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 1’55.042 13 15 0.208 0.034 348.0
5 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 1’55.113 15 16 0.279 0.071 344.0
6 35 Cal CRUTCHLOW GBR LCR Honda HONDA 1’55.211 15 16 0.377 0.098 339.8
7 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 1’55.296 14 15 0.462 0.085 343.0
8 9 Danilo PETRUCCI ITA OCTO Pramac Racing DUCATI 1’55.435 15 16 0.601 0.139 344.7
9 99 Jorge LORENZO SPA Ducati Team DUCATI 1’55.461 14 15 0.627 0.026 348.7
10 41 Aleix ESPARGARO SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’55.634 16 16 0.800 0.173 344.8
11 19 Alvaro BAUTISTA SPA Pull&Bear Aspar Team DUCATI 1’55.676 17 17 0.842 0.042 347.0
12 94 Jonas FOLGER GER Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’55.713 13 14 0.879 0.037 338.3
13 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’55.790 15 15 0.956 0.077 342.6
14 17 Karel ABRAHAM CZE Pull&Bear Aspar Team DUCATI 1’56.095 14 16 1.261 0.305 345.6
15 42 Alex RINS SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’56.249 16 17 1.415 0.154 341.3
16 53 Tito RABAT SPA EG 0,0 Marc VDS HONDA 1’56.617 14 15 1.783 0.368 339.9
17 45 Scott REDDING GBR OCTO Pramac Racing DUCATI 1’56.662 9 14 1.828 0.045 342.7
18 43 Jack MILLER AUS EG 0,0 Marc VDS HONDA 1’56.692 14 17 1.858 0.030 341.7
19 22 Sam LOWES GBR Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’56.854 11 13 2.020 0.162 336.3
20 76 Loris BAZ FRA Reale Avintia Racing DUCATI 1’56.935 4 15 2.101 0.081 338.3
21 8 Hector BARBERA SPA Reale Avintia Racing DUCATI 1’57.005 12 12 2.171 0.070 345.8
22 44 Pol ESPARGARO SPA Red Bull KTM Factory Racing KTM 1’57.630 15 17 2.796 0.625 340.1
23 38 Bradley SMITH GBR Red Bull KTM Factory Racing KTM 1’57.654 10 18 2.820 0.024 336.8

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.