Sachsenring - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Sachsenring-Grand-Prix: Die MotoGP weicht der Formel 1 aus

Die FIM hat den MotoGP-Kalender für die Saison 2017 angepasst. Die einzige Änderung betrifft den Deutschland-Grand-Prix auf dem Sachsenring.

Das finale Rennwochenende vor der Sommerpause rückt zwei Wochen vor und findet am ersten Juli-Wochenende statt, um der Formel 1 auszuweichen. Wer Valentino Rossi, Marc Marquez und Co. live sehen möchte, muss am 2. Juli zum Sachsenring kommen.

Die Termine der 17 restlichen Grand Prix bleiben unverändert. Los geht es am 26. März beim Flutlicht-Rennen in Katar. Nach den beiden Rennen in Argentinien und Texas kehrt die MotoGP Anfang Mai nach Europa zurück. Nach den Rennen in Jerez, Le Mans, Mugello, Barcelona und Assen kommen die Grand-Prix-Starts im Juli nach Deutschland, um das neunte Rennwochenende der Saison zu bestreiten.

Durch die Verschiebung des Sachsenring-Rennens verlängert sich die Sommerpause der MotoGP. Vier freie Wochenenden liegen zwischen dem Deutschland-Grand-Prix und dem Auftakt der zweiten Saisonhälfte in Brünn. Von Tschechien geht es ohne Pause nach Österreich. Danach folgen die Rennen in Silverstone, Misano und Aragon, bevor die MotoGP nach Übersee aufbricht. Das Saisonfinale wird wie gewohnt in Valencia ausgetragen.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.